Vier goldene Regeln zur Nachtruhe

Schlafklinik Redakteur Sep 17, 2020 10:44:00 AM

Neben Ernährung und Bewegung ist Schlaf die dritte wichtige Säule für unsere Gesundheit. Genügend langer und guter Schlaf ist unabdingbar für unser Wohlbefinden und die wichtigste Quelle für unsere Erholung. Für einen nachhaltig gesunden Schlaf empfehlen die KSM-Schlafexperten:

NachtruheEntspannung am Abend

Vor dem Schlafen-Gehen zur Ruhe kommen und entspannen, beispielsweise mit Entspannungsmethoden oder Einschlafritualen.

Schlafzimmer als Ruheoase

Das Schlafzimmer klar als Schlaf- und Ruhezimmer abgrenzen. Ein ausreichend grosses, auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmtes Bett sowie ein gutes Raumklima verbessern die Schlafumgebung.

Ungestörte Nachtruhe

Lärm (z. B. durch Telefone, tickende Uhren) und Störfaktoren, wie Fernseher und Smartphones, vermeiden. Der intensive Blaulichtanteil von Bildschirmen, die elektromagnetische Strahlung und die Erwartungshaltung „immer erreichbar zu sein“ stören den Schlaf.

Vorsicht mit Medikamenten

Ein Dauergebrauch von Schlafmitteln passiert oft aus Unkenntnis der heute verfügbaren Behandlungsmöglichkeiten. Einige Arzneimittel können den natürlichen Schlaf sogar stören. Anhaltende Schlafstörungen sollten in jedem Fall abgeklärt werden.

 


 

Schlafstörungen sind behandelbar!

Die KSM Klinik für Schlafmedizin verfügt über 25 Jahre Expertise und ist eine der grössten Schweizer Kliniken zur Prävention, Diagnose und Behandlung von Schlafstörungen.

Ihr Kontakt zu den Schlafexperten der Klinik für Schlafmedizin:

KSM Airport Zürich|Tel. +41 43 816 87 84 | ksm.airport.zrh@ksm.ch

KSM Bad Zurzach|Tel. +41 41 202 06 60 | ksm.zurzach@ksm.ch

KSM Luzern|Tel. +41 56 269 60 20 | ksm.luzern@ksm.ch

www.ksm.ch

Artikelübersicht

Kategorien: Rund um den Schlaf, Tipps