Fragen und Antworten

Häufig gestellte Fragen rund um die Therapiemethode Zungenschrittmacher aus der Online-Patientenveranstaltung von Inspire vom 28. Mai 2020 werden nachfolgend von Prof. Dr. Kurt Tschopp, Chefarztder Klinik für Hals-, Nasen-, Ohrenkrankheiten am Kantonsspital Baselland und Dr. Jens G. Acker, Chefarzt KSM Bad Zurzach und Airport Zürich beantwortet:

Kommt der Zungenschrittmacher für jeden in Frage?

Der Zungenschrittmacher ist für die Patienten geeignet, die mit den Standardtherapien CPAP-Therapie und Unterkieferprogenieschiene nicht zurechtkommen und nach einer umfassenden Hals-Nasen-Ohren ärztlichen Abklärung durch ein erfahrenes Zentrum als geeignete Kandidaten ausgewählt worden sind.

Wo kann ich weitere Informationen zur Therapie erhalten?

Eine umfassende Beratung können Sie bei einem zertifizierten Schlafzentrum erhalten, das Erfahrung mit der Therapie von Zungenschrittmacher –Patienten hat.

Was berichten Ihre Patienten von der Therapie mit dem Zungenschrittmacher?

Die meisten Patienten sind mit der neu gewonnenen Freiheit (Schlaf ohne Maske, ohne Zahnschiene) sehr zufrieden und berichten vorallem über eine gute Tagesbefindlichkeit.

Wie oft muss ich meinen Arzt nach der OP besuchen?

Die Behandlung läuft bei uns in Kooperation mit einem erfahrenen Hals-Nasen-Ohren-Arzt –Team ab. Nach der Implantation des Zungenschrittmachers wird eine Einheilung der Elektroden abgewartet. In einem kurzen ambulanten Termin wird ca. 1 Monat später das Gerät eingeschaltet. Nach einer Eingewöhnungszeit von mindestens 2-3 Monaten erfolgt dann die endgültige Einstellung des Gerätes durchspeziell geschultes Personal in einer Schlaflabornacht. 

Hilft die Inspire-Therapie beim Schnarchen?

Die Inspire-Therapie wird zur Behandlung von Atmungspausen eingesetzt. Als angenehmer Nebeneffekt kann Schnarchen bedeutend reduziert werden.

Kann es im alltäglichen Leben (Sport, viel Bewegung, unbeabsichtigten Schlägen etc.) zu einer Beschädigung oder Verschiebung derKabel oder des Gerätes kommen?

Kontaktsportarten, wie zum Beispiel Kickboxen o.ä. können mit einen Zungenschrittmacher nicht ausgeübt werden. Im alltäglichen Leben bei normaler sportlicher Betätigung sind keine Einschränkungen zu erwarten.

Kann man damit auch Schwimmen gehen?

Natürlich können Sie mit einem Zungenschrittmacher Schwimmen gehen.

Besteht die Gefahr einer Dislokation der Dioden durch Sport? Wenn ja, wie bemerke ich eine Malfunktion des Schrittmachers?

Wenn der Eindruck entsteht, dass der Schrittmacher nicht einwandfrei funktioniert, wenden Sie sich an das operierende Zentrum. Dort sind Gerätschaften vorhanden, um die Funktion des Schrittmachers zu überprüfen.

Wie lange dauert es, bis Ergebnisse sichtbar werden?

Die volle Wirksamkeit entfaltet der Zungenschrittmacher direkt nach der korrekten Einstellung, die bei uns in einem Schlaflabor erfolgt. Die völlige Eingewöhnung an die Therapie kann einige Wochen dauern.

Welche MRI-Untersuchungen sind nach der Implantierung noch möglich? Brustwirbelsäule, ja oder nein? Ist der Schrittmacher gut sichtbar auf dem Brustkorb?

Der Schrittmacher wird unter der Brustmuskulatur implantiert, die Sichtbarkeit ist also von der eigenen Veranlagung abhängig. Das Gerät ist MRI-kompatibel (Untersuchungen im Rumpfbereich sollten nur nach Rücksprache durchgeführt werden).

Ist die Operation gefährlich?

Die Operation ist in einem erfahrenen Zentrum ein Routineeingriff mit einer Dauer von 2-3 Stunden.

Woher weiß ich, ob ich von der Maske auf die InspireTherapie wechseln muss?

Bei einer funktionierenden CPAP-Therapie gibt es keinen zwingenden Grund auf eine Zungenschrittmachertherapie zu wechseln.

Falls zu einem späteren Zeitpunkt ein Herzschrittmacher implantiert werden müsste, gäbe es da ein Problem?

Wir haben selbst Patienten die einen Herzschrittmacher benötigt haben, dies ist also möglich. Allerdings sind hier besondere Voraussetzungen zu beachten. Der kardiologische Kollege setzt sich üblicherweise direkt mit der Firma in Verbindung, bevor eine Operation geplant wird.

Seit ich das Gerät habe, schlafe ich mehr. Warum?

Die Beseitigung einer Schlafstörung kann der Grund für eine bessere und auch längere Nachtruhe sein. Letztendlich entscheidet des Tagesbefinden über den Therapieerfolg.

Was geschieht nach 11 Jahren? Wird nur die Batterie getauscht oder werden die Sonden auch getauscht?

Wenn die Batterie erschöpft ist, erfolgt ein Austausch. Bei diesem kleinen Eingriff kann auch die Funktion der Elektroden überprüft werden.

Sie sagen, der Stimulator befindet sich in der Entwicklung. Wird in der nächsten Zeit eine neue Generation auf den Markt kommen?

Der Zungenschrittmacher befindet sich wie fast alle medizinischen Therapieverfahren in einer ständigen Weiterentwicklung. Es ist bereits eine neue Stimulator-Generation auf den Markt gekommen.

Online-Patientenveranstaltung auf youtube

Die Aufzeichnung der Online-Patientenveranstaltung von Inspire vom 28.05.2020 kann hier auf youtube nochmal angeschaut werden.