Was geschieht nach der Nacht?

Das Polysomnogramm ist eine komplexe Untersuchung: Für eine Analyse und Interpretation der gesammelten Resultate benötigt der Schlafspezialist zwei bis drei Stunden.

Klinikaustritt
Die Kliniken für Schlafmedizin werden zum Voraus mit dem Patient vereinbaren, wann dessen Austritt am Morgen erfolgt. Manche Patienten möchten gerne am Morgen nach ihrer Nacht im Schlaflabor pünktlich an ihrem Arbeitsplatz erscheinen. Das ist durchaus machbar. Andere Patienten hingegen hätten lieber schon vor dem Verlassen der Klinik erste Informationen zu den Resultaten. In diesem Fall ist es häufig möglich, die nächtlichen Befunde am Vormittag zu analysieren und dann vor dem Mittag mit dem Patienten zu besprechen.

Ergebnisse ansehen und besprechen
Falls die Untersuchung im Schlaflabor Hinweise auf Schlafstörungen gegeben hat, wird der Schlafspezialist diese dem Patienten zum vereinbarten Zeitpunkt mit Hilfe der nächtlichen Aufnahmen genau erklären. Der Patient erhält dabei auch die Gelegenheit, Sequenzen der Aufzeichnungen selber am Bildschirm anzusehen. In der Regel kann der Schlafspezialist bereits an dieser Besprechung der Untersuchungsergebnisse dem Patienten erste Behandlungsvorschläge unterbreiten.

Die weitere Behandlung

Therapieplan ausarbeiten
Aufgrund der Ergebnisse des Polysomnogramms unterbreitet der Schlafspezialist Behandlungsvorschläge und erarbeitet gemeinsam mit dem Patienten einen Therapieplan. Sowohl der Patient als auch sein zuweisender Arzt erhalten einen ausführlichen Bericht. Die Daten des Polysomnogramms bleiben in der Klinik für Schlafmedizin gespeichert und können somit wieder abgerufen und allenfalls mit späteren Tests verglichen werden.

Multipler Schlaflatenztest
Bei Patienten, die Probleme mit erhöhter Schläfrigkeit tagsüber haben, kann es sein, dass der Schlafspezialist nach der Daten-Analyse der Nacht im Schlaflabor (Polysomnogramm) noch eine Untersuchung im Schlaflabor während des Tages anordnet. Dieser so genannte multiple Schlaflatenztest hilft bei der Erkennung der Ursachen vonTagesschläfrigkeit oder -müdigkeit. Er besteht aus fünf Kurzschlafgelegenheiten tagsüber. Patienten, bei denen eine solche weiterführende Untersuchung nötig ist, erfahren dies rechtzeitig, damit sie diesen Tag planen können.

WieslawaVolk Cockpit2
KSM Szenario-26